Der Kampf gegen TTIP und das Eintreten für Mehr Demokratie in Deutschland

 

Seit einiger Zeit hat sich Mehr Demokratie e.V. dem Kampf gegen TTIP verschrieben. Die Parole heißt „STOP TTIP!“ Sie könnte auch heißen: „VOLKSENTSCHEID über TTIP!“

Reinhard Hackl unterstützt die Kampagne

Dass Reinhard Hackl sich auf die Unterstützerliste der neu aufgelegten Kampagne ("Seit über 60 Jahren verhindert die CDU den bundesweiten Volksentscheid") hat eintragen lassen, freut die Initiatoren dieser Kampagne natürlich immens. Reinhard Hackl gehört zu jener Spezies Mensch für die gesellschaftspolitisches Engagement jenseits der eigenen Ego-Interessen kein Fremdwort ist.

Ein paar Worte zu Thomas Mayer

Nachdem ich zu dem Schluss gekommen bin, dass die politische Willensbildung in unserem Staat zu einseitig von den Parteien ausgeübt wird und die direkten Mitbestimmungsrechte der Bevölkerung weitestgehend außen vor gelassen werden, suchte ich nach einer Möglichkeit, mich für die direkte Demokratie zu engagieren. Durch Zufall stieß ich auf den damals in München ansäßigen Verein Mehr Demokratie e.V. . Ich rief an und am anderen Ende der Leitung begrüßte mich der damalige Geschäftsführer dieses Vereins Thomas Mayer.

Es tut sich wieder was!

Nachdem die Initiatoren (Moritz Klingmann und Tommy  Nube) der Kampagne "Seit über 60 Jahren verhindert die CDU den bundesweiten Volksentscheid" oder wie sie jetzt auch heißt "Bei den Koalitionsverhandlungen 2013 hat Angela Merkels CDU den bundesweiten Volksentscheid verhindert" sich eine wohlverdiente Pause gegönnt haben, fangen sie langsam wieder an, einen direktdemokratischen Gang höher zu schalten. Man könnte auch sagen: Es tut sich wieder was!, oder auch Moritz Klingmann und Tommy Nube eröffnen per Website und per Facebook als Erste in dieser Republik den Wahlkampf für die nächste anstehende Bundestagswahl. 

Viertausend Zuschauer werden von Mehr Demokratie Aktiven empfangen

Viertausend Zuschauer werden von Mehr Demokratie Aktiven empfangen        29.8.2013

Anlässlich ihrer Wahlkampftour hat Angela Merkel diesen Mittwoch Station in Ulm gemacht. Dies nahmen sechs Mehr Demokratie-Aktive zum Anlass die Bevölkerung darüber zu informieren, dass die Volkspartei CDU vom Volk in Form eines bundesweiten Volksentscheides nichts wissen will. Fleißig wurden Visitenkarten auf dem Münsterplatz und seinen Zugängen verteilt.

Seite 3 von 4

Zum Seitenanfang